Microsoft bringt Office 2021 ohne Abo-Zwang

Neue Office-Version!

Dieses Jahr sollen zwei neue Office-Versionen erscheinen, welche im Gegensatz zur Cloud-basierten Office 365 Version keinen Abo-Zwang besitzen. Am 18.02.2021 kündigte Microsoft an, dass Office 2021 für Privatkunden sowie Office LTSC für Firmenkunden sowohl für Windows, als auch für MacOS erscheinen soll.

Laut Microsoft soll Office LTSC über einen Dark Mode verfügen und allgemeine Verbesserungen in der Barrierefreiheit mitbringen. Zu den genauen Features der einzelnen Software-Pakete (Word, Excel, Powerpoint, etc. pp.) hat sich Microsoft noch nicht geäußert.

Viele Kunden sind bereits in der Cloud!

Es sind zwar bereits viele Kunden in die Cloud umgestiegen, wobei es aber noch einige Kunden gibt, die dies aus bestimmten Gründen nicht bzw. noch nicht machen möchten. Mit der neue Office-Version möchte Microsoft auch diese Kunden abholen. Anfangs gab es noch Gerüchte, dass Microsoft die klassischen Office-Versionen ohne Abo-Zwang gar nicht mehr anbieten wird.

Preis der neuen Office-Version!

Microsoft brachte zuletzt 2019 eine Office-Version auf den Markt, welche man einmalig bezahlen musste, um sie verwenden zu können. Für Privatkunden sowie kleine Unternehmen soll sich mit Office 2021 relativ wenig am Preis ändern.

Firmenkunden erwartet ein Aufschlag von ungefähr 10 Prozent. Software-Pakete werden aber statt wie bisher sieben Jahre, künftig nur noch fünf Jahre lang unterstützt.

So kann claus Startups unterstützen!

Übliche Anforderungen eines Startups!

Ein Startup möchte die Investitionskosten in der Regel so gering wie möglich halten, dabei aber sehr flexibel und skalierbar sein. Nachdem ein Startup aber in der heutigen Zeit eine IT benötigt, ist dies immer schwierig zu erreichen.

Eine gute und funktionstüchtige IT ist meist mit hohen Kosten verbunden. Die Wartung dieser ist sonst meist mit vielen Problemen und Kopfzerbrechen verbunden, welches sich gerade ein Startup nicht unbedingt wünscht.

Wie kann claus nun ein Startup unterstützen?

Mit claus hast du keine bis sehr geringe Investitionskosten. Nachdem claus von jedem Endgerät abrufbar ist, kannst du hierfür auch deine bestehende Hardware verwenden. Mit einer aktiven Internetverbindung kannst du beispielsweise über dein Smartphone, deinem Tablet, oder deinem Desktop problemlos claus verwenden.

Bei claus hast du transparente, monatliche Fixkosten. Du bezahlst nur was du brauchst, auch wenn das in diesem Monat ein Arbeitsplatz weniger ist. Die Einstellungen deiner Arbeitsplätze kannst du ganz einfach selbst treffen.

Du kannst dir selbst zusammenstellen, was dein Unternehmen benötigt. Die Arbeitsplätze sind jederzeit individuell und flexibel skalierbar. Du hast jederzeit die Kontrolle über die Verwaltung deiner Infrastruktur.

Warum claus, wenn es auch andere DaaS*-Anbieter gibt?

Im Gegensatz zu anderen DaaS*-Anbietern bietet claus dir nicht nur einen leeren Desktop, sondern eine komplette, fertige und verwaltbare IT-Infrastruktur. Diese beinhaltet einen Windows 10 Desktop, Active Directory Benutzerverwaltung, Fileserver, diverse Standardprogramme, Backup, Anti-Virus, etc. pp..

Du erstellst ganz einfach auf Knopfdruck einen Arbeitsplatz und kannst direkt mit deiner Arbeit in deinem Unternehmen beginnen. Alles weitere ist bereits für dich eingerichtet und wird permanent gewartet und auf dem aktuellen Stand gehalten.

Ab diesem Zeitpunkt machst du dir keine Gedanken mehr über Updates, Backups, Erneuerungen von Lizenzen, etc. pp.. Lass dies nun die Sorge von claus sein!

Probiere es doch ganz einfach direkt 30 Tage lang kostenlos und unverbindlich aus!

* Desktop as a Service

Microsoft-Update löscht alten Edge-Browser!

virtueller windows Desktop / Microsoft Edge

Neues April-Update!

Mit dem neuen April-Update von Microsoft sollen zukünftig alle Windows 10 Geräte die neue Version des Microsoft Edge Browsers, welcher auf Chromium basiert, bekommen. Microsoft möchte damit sicherstellen, dass der alte Edge-Browser von allen Rechnern verschwindet.

Das Windows 10 Sicherheitsupdate, welches am 13. April ausgespielt werden soll, installiert auf allen Windows 10 Geräten den neuen Edge-Browser, auf denen er noch nicht installiert wurde. Gleichzeitig soll mit dem Update auch der alte Edge-Browser, Edge Legacy genannt, entfernt werden.

Support läuft ab!

Seit Anfang vergangenen Jahres bietet Microsoft bereits den auf Chromium basierten, neuen Edge-Browser an. Bei Windows 10 Geräten ist er bereits seit längerer Zeit der Standardbrowser. Der Support für den Edge Legacy soll aber bereits davor, am 09. März, eingestellt werden.

Mit claus immer auf dem aktuellen Stand!

Als claus Benutzer musst du dir darüber keine Gedanken machen. Wir setzen bereits auf den neuen Edge-Browser, welcher auf Chromium basiert. Probiere es doch ganz einfach direkt 30 Tage lang kostenlos und unverbindlich aus!